Wir unterstützen die sportlichen Aktivitäten vom Kinderbereich über den Jugend- und Erwachsenensport bis zum Reha- und Seniorensport.
Ausgebildete und lizensierte Übungsleiter bringen Ihnen die Freude an der Bewegung näher und bilden sich regelmäßig für Sie weiter. Die Betreuung der verschiedenen Sportgruppen erfolgt ehrenamtlich.

 

Gymnastik/ Seniorensportgruppen:

In diesen Sportgruppen beginnt die Übungsstunde mit einem Aufwärmtraining nach flotter Musik oder mit kleinen Spielen, die den Kreislauf anregen und die Muskulatur auf das Training vorbereiten.

Anschließend werden die verschiedenen Muskelgruppen trainiert, wobei es in jeder Übungsstunde verschiedene Schwerpunkte gibt, z.B. die Stärkung der Rückenmuskulatur, Bauch/Bein/Po oder Übungen zur Schulung des Gleichgewichtes, Faszientraining usw. Wir nutzen hierzu oft verschiedene kleine Trainingsgeräte wie Bälle, Gymnastikbänder, Stäbe.

Abschließend gibt es eine Entspannungsphase, bei der verschiedene Dehnungsübungen ausgeführt werden. Je nach Alter und körperlicher Konstitution sind Sie in den drei Frauen- und einer Seniorensportgruppe herzlich zum Probetraining willkommen.

Bei Mitgliedschaft im GTB e.V. ist es auch möglich, verschiedene sportliche Angebote wahrzunehmen.

 

Rehasportgruppen

Der GTB Wanzleben e.V. bietet in jeweils zwei Gruppen Rehasport Innere Medizin und Orthopädie an, sowie eine Gruppe für an Diabetes erkrankte Menschen. Die zertifizierten Rehasportgruppen werden durch erfahrene, vom Behindertensportband (BSSA)Sachsen-Anhalt ausgebildete Übungsleiterinnen geleitet. Beim Herzsport sichert ein Vereinsarzt die medizinische Betreuung während der Übungsstunde ab.

Menschen mit Erkrankungen im Bereich der Inneren Medizin (u.a. bei Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes oder Atemwegserkrankungen) und Menschen mit orthopädischen Erkrankungen (u.a. bei Gelenkersatz, Wirbelsäulenerkrankungen)

können sich bei ihrem Hausarzt eine Verordnung über Rehabilitationssport

(Formular Nr. 56) ausstellen lassen und diese bei der Krankenkasse zur Genehmigung einreichen. Es beinhaltet 50 Übungseinheiten, die im Zeitraum von 18 Monaten zu absolvieren sind. Auch im Anschluss an eine medizinische Rehabilitation ( Kur) kann vom Arzt eine Verordnung (G850) Rehasport verordnet und empfohlen werden.

Eine Mitgliedschaft im Sportverein ist wünschenswert, aber nicht Bedingung für die Aufnahme in die Rehasportgruppen.

 

Neben dem an erster Stelle stehendem Erhalt und Ausbau Ihrer Fitness fördert die Vereinsmitgliedschaft aber auch den Aufbau und die Pflege sozialer Kontakte.

Vereinsübergreifende Veranstaltungen wie die Winterwanderung und die Jahreshauptversammlung werden ergänzt durch sportgruppeninterne Veranstaltungen wie Kegeln, Grillabende, Busfahrten oder Weihnachsfeiern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesundheits-, Therapie- und Behindertensportverein